Folge SV_Bayern auf Twitter


16.12.2016

Sparkassen-Finanzgruppe fördert Fotografie-Ausstellung „Albert Renger-Patzsch. Ruhrgebietslandschaften“ in München

Gemeinsam mit der Bayerischen Sparkassenstiftung unterstützt der Sparkassen-Kulturfonds des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes die Ausstellung „Albert Renger-Patzsch. Ruhrgebietslandschaften“, die vom 16.12.2016 bis zum 23.04.2017 in der Pinakothek der Moderne in München gezeigt wird.

Albert Renger-Patzsch (1897 – 1966) gilt als bedeutender Vertreter der Fotografie der Neuen Sachlichkeit, die seit den 1920er Jahren in einer sachlich klaren Bildsprache Alltagsegenstände, Architektur und Landschaften fotografisch festhielt. Renger-Patzschs Werkgruppe der Ruhrgebietslandschaften entstand von 1927 bis 1935 und dokumentiert mit ihren Fotografien von Industriearchitektur, Vorstadtsiedlungen und Schrebergärten den urbanen Lebensraum des Ruhrgebiets als modernen Landschaftsraum. Die mehr als 100 in der Ausstellung gezeigten Fotografien stammen aus den Beständen der Stiftung Ann und Jürgen Wilde.

In ihrer kompositorischen Ausgewogenheit gelten Renger-Patzschs Werke bis heute als stilbildend und zeitlos. Seine „Ruhrgebietslandschaften“ entstanden ohne Auftrag, in zeitlichen und örtlichen Zwischenräumen. Die Aktualität seiner Fotografien greift ein Social-Media-Projekt auf, das die Pinakothek der Moderne gemeinsam mit der Bayerischen Sparkassenstiftung entwickelt hat. Dieses ruft zur Suche nach aktuellen urbanen Räumen im Wandel zwischen Industrie, Natur und Landschaft auf (#StadtLandBild). Mehr über die Aktion erfahren Sie unter: https://www.facebook.com/BaySpaSt/posts/

Bereits zum wiederholten Male engagiert sich die Sparkassen-Finanzgruppe für Ausstellungen zur künstlerischen Fotografie, einem der Förderschwerpunkte innerhalb ihres gesellschaftlichen Engagements. In der Pinakothek der Moderne förderte sie 2011 die Ausstellung

„Die neue Wirklichkeit“ und 2013 die umfangreiche Ausstellung zum Werk des kanadischen Künstlers Jeff Wall. 2014 beteiligte sich die Sparkassen-Finanzgruppe am Ankauf der bedeutenden Sammlung Siegert − eine der bedeutendsten Sammlungen italienischer Fotografie des 19. Jahrhunderts − für die Neue Pinakothek.
Mit einer jährlich bereit gestellten Summe von mehr als 135 Mio. Euro ist die Sparkassen-Finanzgruppe der größte nicht-staatliche Kulturförderer in Deutschland. Zusammen mit der Förderung im Sozialen und Sport, in der Umwelt und Bildung sowie in weiteren Bereichen beläuft sich das gesellschaftliche Engagement der Sparkassen-Finanzgruppe auf rund 470 Mio. Euro pro Jahr.
 

sparkassenverband-bayern.de